Heimatkunde Homo Heidelbergensis

placed im Apr 2020

Herzogenhorn von Süden
Herzogenhorn von Süden

Heimatkunde - Homo Heidelbergensis

(versteckt im Apr 2020 durch GiveMeFive)

 

Ort: 74909 Meckesheim, Wanderparkplatz Grafenmatt/Hebelhof
Startpunkt: Wanderparkplatz Salzberg
Empfohlene Landkarte: Ausdruck aus Reit-undWanderkarte
Ausrüstung: Kompass, Schreibstift, Stempel, Stempelkissen, Logbuch, Sonnenschutz
Schwierigkeit: (**---) Gelände: (**---) 
Länge: ca. 3,5 Stunden ; 9 km.
Einkehr: z.B. Gaststätte "Zur Pfalz" nach einem drittel der Strecke. 

Kurzbeschreibung:

Der Begriff Homo heidelbergensis beschreibt die zeitliche Epoche der Entwicklung des Menschen. Diese Epoche lag im Zeitraum von vor 600.000 bis 200.000 Jahren. Davor lag die Zeit des Homo erectus und danach die Zeit des Neandertalers. Der Homo sapiens (also wir Letterboxer) stammen gemäß des „Phylogenetischen Baumes“  aber direkt vom Homo erectus ab. Der Beiname heidelbergensis soll an den Fundort des Typusexemplars in der Nähe von Heidelberg erinnern.

In der Nähe der Gemeinde Mauer wurde im Jahre 1907 in einer Sandgrube ein menschlicher Unterkiefer gefunden, welcher sich nach einer Datierug als Typusexemplar der Art Homo heidelbergensis herausstellte.

In der Zeit des „HH’s“ war der Verlauf des Neckars ein anderer als heute. Denn das Flussbett bildete im Bereich von Neckargemünd eine 18 km lange Schlinge in südliche Richtung aus, eben bis auf Höhe von Mauer. Etwa bei der Wendung der Neckarschlinge wurde der Unterkiefer gefunden. Und nicht nur das: 1887 wurde in dieser Sandgrube ein gut erhaltener Schädel eines Waldelefanten entdeckt.

Vielen Dank an Britta und Jürgen, die den Clue getestet haben.
Clue Homo Heidelbergensis
Homo Heidelbergensis Clue Version 1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.1 MB
Besucherzaehler